Dokumentvorlagen öffnen, ohne die Voreinstellungen des Nutzers zu ändern

Wer viel mit Dokumentvorlagen arbeitet, ist es leid, sich beim Öffnen einer Vorlage mit dem Dialog DateiÖffnen jedesmal durch die Verzeichnisstruktur bis zum Vorlagenverzeichnis von Word zu »hangeln«. Außerdem sind nach jedem solchen Vorgang das vorher eingestellte Arbeitsverzeichnis und der Filter der anzuzeigenden Dateien »verstellt«.

Abhilfe schafft die folgende Prozedur, die den Dialog DateiÖffnen bereits mit voreingestelltem Vorlagenverzeichnis und Filter für die Dokumentvorlagen (Templates) anzeigt. Die zu Beginn vorgefundenen Einstellungen werden gespeichert und am Ende wiederhergestellt. Man bringt das Makro am besten mit einem eigenen Eintrag im Menü Datei unter: → Makro in einem Menüeintrag verfügbar machen.


Sub VorlagenOeffnen()  
' © Schreibbüro Nora Richter

    Dim VorFormat As Integer   ' Container für zu Beginn eingestelltes Format  
    Dim VorPfad As String      ' Container für zu Beginn eingestelltes Verzeichnis  
    With Options
        VorFormat = .DefaultOpenFormat
            ' Einstellungen werden konserviert  
        VorPfad = .DefaultFilePath(wdDocumentsPath)
        ChangeFileOpenDirectory .DefaultFilePath(wdUserTemplatesPath)
            ' Jetzt wird das Verzeichnis geändert  
        If Not .DefaultOpenFormat = wdOpenFormatTemplate Then
            .DefaultOpenFormat = wdOpenFormatTemplate
            ' Vorlagen auswählen  
        End If
        SendKeys ("+{TAB}")
            ' Um den Cursor in die Dropdownliste zu setzen, bei Bedarf anpassen  
        Dialogs(wdDialogFileOpen).Show
        ChangeFileOpenDirectory VorPfad
        .DefaultOpenFormat = VorFormat
            ' Ursprüngliche Einstellungen werden wiederhergestellt  
    End With
End Sub
Schreibbüro Richter, Georg-Schumann-Str. 8, 04105 Leipzig, Tel.: (03 41) 59 008 95