Autokorrektur in Word verwenden

Die Autokorrektur in Word ermöglicht bei sorgfältiger Definition der entsprechenden Einträge drastische Zeiteinsparungen bei der Texterfassung. Sie ist nicht zu verwechseln mit der Funktion → Autotext.

Autokorrektur

Die Verwendung der Autokorrektur in Word ist hauptsächlich durch die bereits mitgelieferten Einträge, die Schreibfehler korrigieren, verbreitet. Sie lässt sich jedoch auch gut zur effektiveren Texteingabe einsetzen. Dabei werden festgelegte Zeichenfolgen eingegeben, die Word in jedem Fall ersetzt. Sie geben ein:

sgdh

Sie beenden die Eingabe mit Leertaste, Tab oder Enter. Word macht daraus in jedem Fall:

Sehr geehrte Damen und Herren

Es leuchtet ein, dass man damit enorme Zeitersparnisse erreichen kann und nebenbei auch noch Tippfehler vermieden werden.

Sollte allerdings jemals im Text »sgdh« oder »SGDH« als Zeichenfolge vorkommen (nämlich z. B. als Abkürzung irgendeiner Organisation), muss mit Strg + Z die Eingabe rückgängig gemacht werden. Hat man sich an die Autokorrektur gewöhnt, vergisst man dies häufig bzw. denkt gar nicht daran. Zudem können die Einträge in der Autokorrektur auch keine Leerzeichen enthalten, was deren Einsatz einschränkt. Deshalb sollte in diesem Fall besser die Funktion → Autotext zum Einsatz kommen.

Die Autokorrektur eignet sich hingegen für Abkürzungen, die nicht auseinandergerissen werden sollen, wie: z. B., d. h., a. a. O. Die Abkürzung steht für zwei (oder mehr) Worte und ist deswegen gemäß Duden mit Leerzeichen zu schreiben. Damit sie aber am Zeilenende nicht auseinandergerissen werden, gibt man üblicherweise ein geschütztes Leerzeichen (Strg + Shift + Leertaste) ein. Man kann die so eingegebene Abkürzung samt dem geschützten Leerzeichen

z. B.

markieren und im Menü ExtrasAutokorrektur im Textfeld Durch: hinzufügen. Dabei darauf achten, dass die Option Text mit Format aktiviert ist. Im Feld Ersetzen: gibt man etwa ein:

z.B.

also ganz ohne Leerzeichen. Nun braucht man das geschützte Leerzeichen nicht jedesmal mitzuschreiben, sondern gibt den Ausdruck jeweils ohne Leerzeichen ein. Word übernimmt die Ersetzung.

Siehe auch: → Alle Autokorrektureinträge einer Sprache in Word löschen

Schreibbüro Richter, Georg-Schumann-Str. 8, 04105 Leipzig, Tel.: (03 41) 59 008 95